CDU Dessau-Roßlau: OB-Kandidat Ernst zu unrecht diffamiert PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Franziska Schulze   
Freitag, 26. Januar 2007 um 00:00

Kurt Brumme MdLDer Landtagsabgeordnete Kurt Brumme veröffentlichte am Montag, den 22.01.07 eine Pressemitteilung, die Stellung nahm zu den Anschuldigungen gegen den Oberbürger- meisterkandidaten der CDU Hr. Hubert Ernst. In dieser machte er nochmals deutlich, dass die CDU Dessau-Roßlau, Hr. Hubert Ernst, ihr vollstes Vertrauen ausspricht. Für die CDU Dessau- Roßlau ist Hr. Hubert Ernst die erste Wahl, da sie ihn als fähig erachten die Aufgaben eines Oberbürgermeisters in hervorragender Art und Weise zu meistern.

Pressemitteilung vom Montag,den 22.01.2007

Die Verleumdungen und Diffamierungen gegen die Sparkasse Dessau und dessen Vorstandsvorsitzen­den Hubert Ernst kennen offensichtlich keine Grenzen mehr. Was in Fernsehserien über politisch moti­vierte Schlammschlachten in Metropolen, oft überzogen, zu sehen ist, wird hier ganz offensichtlich um Längen übertroffen. Hier werden Unterstellungen, Anschuldigungen und Verleumdungen in den Raum gestellt, die völlig unhaltbar sind und bis heute, so Bürgermeister Gröger, mit keiner Silbe bewiesen wurden. Vielmehr verhält es sich so, dass Hubert Ernst nach bekannt werden der ersten Anschuldigungen die Initiative zu einer ausführlichen Innenrevision der Sparkasse ergriff und, nachdem Unregelmäßig­keiten der Kreditabteilung aufgedeckt wurden, selbst die Staatsanwaltschaft informierte.

Bezeichnend ist, dass ausgerechnet seit der Nominierung von Hubert Ernst als OB-Kandidat der CDU Dessau-Roßlau im Juni 2006 diese Anschuldigungen erhoben werden, obwohl diese, wie behauptet wird, schon seit längerem bekannt sein sollen. Wie sehr muss man diesen Mann als politischen Gegner fürchten, um zu solchen Mitteln zu greifen. Leider lässt sich ganz offensichtlich ein ehemaliger Mitar­beiter der Sparkasse Dessau hinreißen, dieses Spiel mitzuspielen, zum Schaden der Sparkasse und sich selbst.

Gravierend ist auch, dass durch diese Kampagne das Ansehen und die Reputation der Sparkasse Des­sau, völlig zu Unrecht und zum deutlichen Nachteil der Stadt Dessau und seiner Bürger, beschädigt wurde und noch wird. Die Sparkasse Dessau leistet als kommunale Einrichtung der Stadt eine wich­tige unverzichtbare Aufgabe u. a. zur Wirtschaftsförderung. Wo sich andere Geldinstitute zurückgezo­gen haben und in Dessau nur noch eine vergleichsweise kleine Filiale unterhalten, ist die Sparkasse in allen Stadteilen mit Außenstellen und Geldautomaten für die Bürger präsent und betreibt aktive Wirt­schaftsförderung. Auch das wollen wir weiter erhalten.

Hubert Ernst ist als OB nicht nur eine Wahl für Dessau, sondern die erste Wahl. Er bewies wie nur wenige andere sein Engagement für diese Stadt als Vorstandsvorsitzender der Sparkasse (seit 16 Jahren), als Präsident der Kurt-Weill-Gesellschaft, die er ins Leben gerufen hat, als ehemaliger Präsident des Dessauer Handballclubs, Das zeigt seine  tiefe Verbundenheit und Verwurzelung mit dieser Stadt und ihren Menschen.


Wir brauchen einen Oberbürgermeister, der mit hoher Sachkompetenz die Stadt aus der derzeit sehr schwierigen finanziellen Lage herausführen und der wichtige Impulse und Visionen für die zukünftige Entwicklung der Doppelstadt Dessau-Roßlau geben und umsetzen kann. Die Stadt Dessau-Roßlau hat nur noch ein kurzes Zeitfenster, um sich entweder als aufstrebende Metropole neben Magdeburg und Halle  zu entwickeln oder später in die Bedeutungslosigkeit abzurutschen. Die wichtigste und entscheidende Person in einer Stadt ist, bei aller Würdigung des Stadtrates, der Oberbürgermeister!

Wir sind überzeugt, dass Hubert Ernst sowohl mit seiner menschlichen als auch fachlichen Qualifikation diese Aufgabe des Oberbürgermeisters wie wohl kein anderer in einer hervorragenden Weise leisten kann. Aus diesem Grund haben wir, die CDU Dessau-Roßlau, ihn nominiert und sprechen ihm ohne Wenn und Aber unser volles Vertrauen aus.
Der CDU-Kreisvorstand Dessau Roßlau hat sich am 23.1.07 einstimmig hinter Hubert Ernst gestellt und ihm sein volles Vertrauen ausgesprochen. Auch der Verwaltungsrat der Sparkasse sprach nach Verlautbarung des Bürgermeisters Gröger auf seiner Sitzung am 19.01.2007 Hubert Ernst das Ver­trauen aus.

Für den CDU-Kreisvorstand Dessau-Roßlau
Kurt Brumme MdL
Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Roßlau